awillbu1  Gelber Hautrindenpilz             UNGENIESSBAR! 

MEMBRANOMYCES SPURIUS (SYN. CORTICIUM SPURIUM, CLAVULICIUM SPURIUM)

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-3 (4) cm Ø, jung gelblich mit weißlichem, spinnwebartigem Myzel überzogen, Hyphengeflecht gelb, dottergelb bis zitronengelb, das Hyphengeflecht hat Rhizomorphen, Hymenium glatt. Das Geflecht breitet sich auch weiter vom Holz zum Boden aus.

Fleisch:

Gelb, leicht vom Substrat ablösbar.

Stiel:

Fehlt, auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Cremefarben (7,5-9,5 x 6-7,3 μm).

Vorkommen:

Nadel- und Laubbäume, Symbiosepilz (Ektomykorrhizapilz), ganzjährig, sehr selten. RL D Deutschland, RL Schweiz (VU = verletzlich).

Gattung:

Rindenpilze.

Verwechslungsgefahr:

Safrangelber Hautrindenpilz, Braunsporrindenpilz, Schwefelgelber Wachsrindenpilz, Faltiger Wachsrindenpilz, Braunsporrindenpilz, Glatter Zystidenrindenpilz, Sternsetenpilz, Runzelig-höckeriger Rindenpilz.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Piloderma

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 8. Januar 2023 - 09:27:04 Uhr

 

  

 

 

 

“