awillbu1  Goldgelbe Traubenbasidie                                 UNGENIESSBAR! 

BOTRYOBASIDIUM AUREUM (SYN. HAPLOTRICHUM DUBIUM, ALYSIDIUM DUBIUM, ACLADIUM DUBIUM, HAPLOTRICHUM AUREUM)

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1+2 und unten 1-6 von links: Dr. Herbert Seiler (85402 Kranzberg) ©   Fotos oben 3+4 und unten 7 von links: Alan Rockefeller (Alan Rockefeller) (mushroomobserver.org)     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

1-2 (5) (99) cm Ø, zuerst weiß, später hellbraun bis gelblich-weiße, orange-gelbe gebuckelte Fruchtkörper. Die Nebenfruchtform ist eine zitronengelbe bis goldgelbe Konidienmasse auf weißem Subikulum aufliegend.

Fleisch:

Weißlich bis gelblich.

Stiel:

Fehlt, vollständig auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Gelblich (6-10 x 3-4 µm, Konidien 15-26 x 9-14 µm, gelblich, zitronenförmig, an den Enden auch abgestutzt, Q = 1,6-2,4, Vm = ca. 1200 µm³, Hyphen dünnwandig, ohne Schnallen. Basidien meist, sechssporig, subzylindrisch, in Nestern wachsend, Zystiden fehlen, Subhymenialhyphen hyalin, kurzzellig, dünnwandig und cyanophil, Basalhyphen gelb und langzellig).  

Vorkommen:

An bodenliegenden Stämmen, Ästen, Stümpfen von totem, verrottetem Laubholz, feuchtigkeitsliebend, Folgezersetzer, Frühling bis Spätherbst.

Gattung:

Rindenpilzähnliche, Traubenbasidien.

Verwechslungsgefahr:

Goldgelber Fältling, Gelber Schichtpilz-Zitterling, Goldgelber Zitterling, Große Gallertträne.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Goldgelbe_Traubenbasidie

Priorität:

2

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Gerhard Koller ©     Bilder oben 4-6 von links: Dr. Herbert Seiler (85402 Kranzberg) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 4. September 2022 - 10:41:06 Uhr

“